Bookcrossing

Die ganze Welt als Bibliothek - das ist die Idee, die hinter Bookcrossing steckt.

Dabei handelt es sich um das "Freilassen" von Büchern "in die Wildnis", um dann über das Internet ihre Reise zu verfolgen - und von denjenigen zu hören, die mit ihnen in Kontakt kamen. Anstatt die Bücher nach dem Lesen in einen Bücherschrank zu sperren, setzt man sie an einem beliebigen Ort wieder aus, auf dass ein anderer Leser sie findet. Das Verfassen von Kommentaren zu den gelesenen Büchern auf der Internetseite  www.bookcrossing.com macht es möglich, sich mit anderen Bookcrossern auszutauschen.

Im UB-Café

In der Universitätsbibliothek Clausthal steht eine „Offizielle Book Crossing Zone“ im UB-Café! Gemäß dem Motto des Bookcrossings können aus dem Bookcrossing–Regal Bücher mitgenommen werden. Das Regal  befindet sich im UB-Café im Eingangsbereich.

Wer Bücher in der UB freilassen will, die noch nicht auf www.bookcrossing.com registriert sind, kann diese dort in einem Fach ablegen. Diese Bücher erhalten von den Mitarbeitern der Bibliothek eine individuelle BookCrossing-ID und gehen dann auf die Reise.

Im StuZ

Seit Juli 2017 steht nun ein weiteres Bookcrossing-Regal auf dem Campus bereit. Das neue Regal in der "Alten Cafeteria" im Studierendenzentrum (StuZ) in der Silberstr. 1 wurde von AStA und UB gemeinsam eingerichtet.

Auch hier können Bücher jederzeit mitgenommen oder gespendet werden! 

 

 

 

Suche  Sitemap  Öffnungszeiten  Datenschutz  Adresse  Impressum
© TU Clausthal 2017